Archiv für Juli, 2011

Was ist ein Ionomer / Surlyn ?

Affinity PE

Ein Ionomer ist ein Kunststoff, dessen Kettenmoleküle über Ionenbindung vernetzt sind. Surlyn ist ein eingetragenes Warenzeichen der Firma DuPont und bezeichnet die Ionomere der Firma DuPont.

Diese Ionomere sind aus Ethylen-Methacrylsäure Copolymeren aufgebaut und verfügen entweder über Natrium- oder Zink-Ionen. Die ionischen Vernetzungen sind reversibel und haben zur Folge, das sie sich bei üblichen Verarbeitungstemperaturen “auflösen” und in der Abkühlphase wieder neu gebildet werden. Die Dichte und die Verarbeitungseigenschaften sind mit denen von Polyolefinen vergleichbar.

Was hat nun der potentialle Anwender davon bzw. welche Eigenschaften ergeben sich aus dieser speziellen Struktur ?
– niedrige Siegeltemperatur
– sehr guter Hot Tack
– weiter Siegeltemperaturbereich
– sehr gute Versiegelung auch durch Verunreinigungen
hohe Siegelnahtfestigkeit
– gute Durchstoßfestigkeit
– gute Abriebfestigkeit
flexibel bei niedriger Temperatur
Flex- und Knickbruchbeständigkeit
– gute Haftung zu Aluminium
sind nur einige der besonderen Eigenschaften dieser Materialtype.

Besuchen Sie einen unserer speziellen Workshops und  Sie erfahren mehr über die Eigenschaften auch dieser Materialgruppe. Natürlich können wir auch mit unseren Laboranalytik herausfinden, ob einer Ihrer Wettbewerber Surlyn  bzw. Ionomer als Siegelschicht einsetzt.

Konformitätserklärung versus Spezifikation für Kunststoffe im Lebensmittelkontakt (Folie, Verpackung)

Eine Fachgruppe des Industrieverbandes für Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff pro-K hat ein Merkblatt “Konformitätserklärung versus Spezifikation, eine Abgrenzung” herausgebracht und Sie können dies kostenlos auf der Homepage des pro-K Industrieverbandes runterladen.

Wenn Sie Konformitätserklärungen benötigen oder am Aufbau einer praxisgerechten Spezifikation interessiert sind, können Sie uns gerne ansprechen. Auch dies gehört zu unserem Dienstleistungspaket rund um das Thema “sichere Verpackung für sichere Lebensmittel”.

 

DIN EN ISO 11358 Thermogravimetrie (TG) von Polymeren / Kunststoffen

Diese Norm beschreibt die Grundlagen der Methode, die in der Praxis meist für die Bestimmung von Polymermischungen, Rußgehalt, Füllstoffen z.B. Kreide / Talkum oder auch bei Alterungserscheinungen eingesetzt wird.

In dieser Norm werden zunächst die Definitionen beschrieben. Weiterhin werden die grundlegenden Geräteanforderungen sowie Angaben zu Probekörper, Prüfbedingungen und Vorbehandlung der Proben aufgeführt. Eine Beschreibung der Kalibrierung sowie die Durchführung einer Prüfung ist dargestellt. Ein wesentlicher Punkt betrifft die Auswertung der einzelnen Abbbaustufen. Zusätzlich sind im Anhang A Kalibriersubstanzen (auch für kombinierte TG/DSC Geräte) aufgelistet.

Die Prüfnorm beschreibt die Grundlagen der thermogravimetrischen Untersuchung an Polymeren / Kunststoffen und ist selbstverständlich ist diese Norm auch Grundlage für unsere Prüfungen.

Die Prüfnorm erhalten Sie über den Beuth-Verlag

Was versteht man unter einem Masterbatch bei der Folienextrusion / Folienherstellung?

Unter dem Begriff Masterbatch versteht man Kunststoffaditive in Form von Granulaten mit Gehalten an Farbmitteln oder Additiven, die höher sind als in der Endanwendung. Masterbatches erhöhen dabei im Vergleich zu Pasten, Pulver oder flüssigen Zusatzstoffen die Prozesssicherheit und sind sehr gut bei der Folienextrusion zu verarbeiten.

Es ist leicht verständlich, daß z.B. eine gleichmäßige Konzentration von z.B. 300ppm ( 300mg/kg) Gleitmittel in einer Verpackungsfolie durch die “direkt Zugabe” des Additivs schwierig zu erreichen ist. Durch die Zugabe eines Granulates, das z.B. eine Konzentration von 2% oder 5% des Additivs erhält, wird eine gleichmäßigere Verteilung erreicht.  Einige Additive sind zudem schwer homogen zu verteilen.

Folgende Ansprüche sollte ein Masterbatch u.a. erfüllen:
• Hohe Dosiergenauigkeit des Additivs im Endprodukt
• Gute Homogenisierung des Additivs im Endprodukt
• Preisgünstige Einarbeitung des Additivs in das Endprodukt
• Hohe Wirksamkeit des Additivs
• Hohe thermische Beständigkeit
• Lebensmittelrechtliche Zulassung
• Konstante, lange Gebrauchsfähigkeit

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.

Kontakt

Telefon: 06071 393830
Telefax: 06071 393831

info@arm-alysis.de

Bürozeiten

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 18:00 Uhr