Archiv für April, 2015

DIN 55409-1 Verpackung – Prüfverfahren zur Bestimmung von Öffnungskräften an peelbaren Verpackungen Teil 1: Flexible Packmittel

Verbundfolie

In der DIN 55409 Teil 1 ist ein Prüfverfahren beschrieben, das das Öffnungsverhalten von flexiblen Packstoffen beschreibt.

Peelbare Siegelnähte an Verpackungen erlauben es dem Verbraucher, diese ohne Hilfsmittel von Hand “leicht zu öffnen”. Leider funktioniert dies nicht immer so wie geplant und die Bewertung der Peelbarkeit stellt daher ein wichtiges Qualitätskriterium für peelbare Verpackungen dar.

Am Markt existieren unterschiedliche Peelkonzepte, die je nach Anwendung und Aufbau der Materialien geeignet sind die Anforderungen zu erfüllen.

Die beschriebenen Parameter unterscheiden sich deutlich von der bisherigen Standard Norm zur Bestimmung der Siegelnahtfestigkeit nach DIN 55529 an Verpackungen, die für festversiegelnde Verpackungen angewendet wird.

Gerne bewerten wir Ihre Folie bzw. flexible Verpackung nach dieser Prüfnorm.

Kristallinität / Kristallisationsgrad – Bestimmung mittels Dynamischer Differenzkalorimetrie (DSC)

Der Kristallinitätsgrad von teilkristalline Kunststoffen / Polymeren ist abhängig von der Molekülstruktur und beeinflusst zahlreiche Eigenschaften wie z.B. Gebrauchstemperaturen, mechanische Festigkeiten.

Die Bestimmung der Kristallinität aus DSC-Messungen kann bei der Ursache von Materialunterschieden, Änderung von Extrusionsbedingungen, Änderung der Eigenschaften durch Temperung kann eine wertvolle Information darstellen. Die Information wird aus dem Schmelzverhalten der Proben abgeschätzt. Häufig treten auch überlagernde Effekte wie z.B. Rekristallisation auf, die entsprechend berücksichtigt werden müssen.

Eine exakte Bestimmung erfordert aber nicht nur detaillierte Methoden-, sondern auch tiefgreifende Materialkenntnisse, um die Ergebnisse praxisgerecht zu bewerten und reproduzierbar auszuwerten.

Wir verfügen über geeignete Methoden der Dynamischen Differenzkalorimetrie (DSC) und sich temperaturmodulierte DSC-Messungen sind für uns Standard.

Gerne beraten wir Sie, ob die Methode für Ihren Anwendungsfall geeignet ist. Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung bei der Analyse von Kunststoffen bzw. Polymeren.

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.

Kontakt

Telefon: 06071 393830
Telefax: 06071 393831

info@arm-alysis.de

Bürozeiten

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 18:00 Uhr