Archiv für Juni, 2019

DSC Analyse Fett, Wachs und Emulgator

Die DSC Analyse (Dynamische Differenzkalorimetrie) kann sehr gut für die Charakterisierung von z.B. Fett, Wachs oder Emulgator eingesetzt werden. Die Charakterisierung erfolgt über das Schmelz- und Abkühlverhalten der Substanzen. Für die Qualitätssicherung und auch bei der Entwicklung von neuen Rezepturen leistet diese Meßtechnik einen wertvollen Beitrag. Natürlich kann diese auch bei Reklamationen und/ oder Schadensuntersuchungen eingesetzt werden. Die Dynamische Differenzkalorimetrie (Stichwort Thermische Analyse) ist einer unserer Schwerpunkte im Prüflabor. Im nachfolgenden möchten wir Sie mit einigen Grundlagen vertraut machen.

 

Durchführung der DSC Analyse:

Bei der Planung und Durchführung ist es notwendig die geeigneten Einstellungen / Parameter für die Prüfung auszuwählen. Hierbei sind insbesondere die Einstellungen für Einwaage, Temperaturprogramm (Heizrate, Startemperatur, Endtemperatur, Zeitdauer von Haltephasen) zu berücksichtigen.

Zielsetzung ist, daß z.B. benachbarte oder eng aufeinanderfolgende Effekte gut aufgetrennt werden können. Auch die Reproduzierbarkeit von Einzelmessungen ist hierbei zu berücksichtigen. Zu berücksichtigen ist hierbei, daß trotz aller Normierungen diese Prüfungen in der Regel Vergleichsmessungen bei vergleichbaren Parametern darstellen und keine Absolutmessungen.

Bei speziellen Fragestellungen kann es sinnvoll sein aus eine sogenannte Modulierte DSC Analyse durchzuführen. Wir verfügen in unserem Prüflabor auch über die Möglichkeit einer Temperaturmodulierten DSC Prüfung, die insbesondere geeignet ist um reversible und nicht reversible Vorgänge besser abzubilden.

 

Auswertung der DSC Analyse:

Für der Auswertung der DSC Prüfungen werden üblicherweise folgende Kenngrößen herangezogen:
1. Schmelzmaximum, Schmelzpeak für die Charakterisierung der Lage des Schmelzverhaltens, Abkühlverhaltens
2. Onset Temperatur für die Charakterisierung der Peakbreite. Hierbei gilt folgende Grundregel. Je näher die Onset Temperatur am Peakmaximum liegt, desto schmaler ist letzendlich der Peak bzw. das Schmelzverhalten, Kristallisationsverhalten.
3. Schmelzwärme (Enthalpie), Kristallisationswärme (Enthalpie zur Charakterisierung der Kristallinität)

Im nachfolgenden haben wir ein paar Musterbeispiele für typische DSC Prüfungen aufgeführt.

Typisches Schmelzverhalten einer Wachs Probe

DSC Analyse Wachs

Typisches Schmelzverhalten einer Emulgator Probe

DSC Analyse

Bei der Durchführung von DSC Messungen verfügen wir über mehr als 20 Jahre praktische Erfahrung und können Sie daher sehr zielgerichtet bei Ihrer Anwendung unterstützen.

Unser Prüflabor / Prüfservice ist gerne für Sie da. Hier gelangen Sie direkt zur Prüfanfrage oder rufen Sie einfach an unter 06071-393830

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.

Kontakt

Telefon: 06071 393830
Telefax: 06071 393831

info@arm-alysis.de

Bürozeiten

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 18:00 Uhr