Seminar Verpackungsfolie / Kunststofffolie – Aktuelle Übersicht Termine 2018

Seminar Kunststofffolie

Die ersten Seminare für Kunststofffolien und Lebensmittelverpackungen für das 1.Halbjahr 2018 sind nun online. Nutzen Sie die Gelegenheit für Ihre Weiterbildung.

Workshop: Folienwissen kompakt Grundlagen / Basiswissen zum Anfassen
am 14./15.03.2018

Workshop: Materialanalyse von Folien, Verbundfolien und Beschichtungen für Einsteiger
am 11./12.04.2018

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und wenn Rückfragen zu den Inhalten oder Organisation bestehen, sprechen Sie uns bitte an.

Den Grundlagenkurs bieten wir auch gerne als Inhouse Seminar für Ihr Unternehmen an.

 

Dynamische Differenzkalorimetrie DSC Polyethylen

Polyethylen PE Dynamische Differenzkalorimetrie

Für die Analyse und Charakterisierung von Polyethylen PE bietet sich die Thermische Analysenmethode Dynamische Differenzkalorimetrie DSC besonders an. Mechanische oder auch thermische Eigenschaften von Polyethylenfolien werden maßgeblich durch die Zusammensetzung beeinflußt.

Je nach Materialtype PE-LD, PE-LLD, PE-HD, PE-HD oder andere PE-Typen zeigen diese ein unterschiedliches Schmelz– und Kristallisationsverhalten. Auch quantitative Aussagen über entsprechende Kalibriermischungen sind möglich.

Im abgebildeten Beispiel sehen Sie eine Musterfolie, die aus 60% LDPE und 40% LLDPE auf Basis von Buthen-1 besteht.

Typische Anwendungen sind Materialvergleiche bei Reklamationen oder auch für Musteranalysen von Wettbewerbsfolien.

Unser Prüflabor für flexible Verpackungen, Kunststoffverpackungen und Lebensmittelverpackungen unterstützt Sie gerne

Geliergrad PVC mittels Dynamische Differenzkalorimetrie DSC bestimmen

PVC Geliergrad Dynamische Differenzkalorimetrie

Der Geliergrad ist eine wichtige Kenngröße für extrudierte PVC Artikel und korreliert mit mechanischen Eigenschaften. Lt. heutigem Stand hängt dieser nur von der Massetemperatur sowie der entstehenden Scherung während der Extrusion ab. Der Geliergrad kann grundsätzlich zwischen 0 und 100% liegen und beschreibt wie viel Prozent des maximal möglichen Aufschmelzgrades erreicht worden ist.

Häufig werden drei Hauptbereiche unterschieden:
1: Bis zu einer Extrusionstemperatur von etwa 160°C beträgt der Geliergrad 0%
2. Bei einer Temperatur von ca. 160°C bis 190 °C liegt der Geliergrad zwischen 0 und etwa 60%
3. Zwischen 190 und 205°C beträgt der Wert ca. 60 bis 100%
Oberhalb von ca. 205°C beginnt auch bei entsprechender Stabilisierung eine merkliche thermische Zersetzung

Beim Extrudieren sind die Verarbeitungstemperatur und die Scherung die maßgebenden Parameter. Das Gelieren ist grundsätzlich ein irreversibler Vorgang.

Geprüft wird der Geliergrad häufig mittels Dynamischer Differenzkalorimetrie DSC bzw. mittels modulierter DSC Technik. In unserem Prüflabor verfügen wir über beide Techniken der thermischen Analyse und können Sie bei Projekten oder Materialvergleichen unterstützen.

Siegelnahtfestigkeit Folienverpackung

Siegelnahtfestigkeitsprüfung

Die Beurteilung der Siegelnahtfestigkeit ist eine der wesentlichen Anforderungen an moderne Folienverpackungen bzw. Lebensmittelverpackungen.

Je nach Zielsetzung ist hierbei zu unterscheiden zwischen peelbaren (leicht zu öffnenden) Siegelnähten und einer festen Siegelnaht, die nur durch eine Materialzerstörung getrennt werden kann.

In Betracht zu ziehende Normen / Standards sind hierbei z.B.:

DIN 55529 Verpackung – Bestimmung der Siegelnahtfestigkeit von Siegelungen aus flexiblen Packstoffen.

DIN 55409 Verpackung – Prüfverfahren zur Bestimmung von Öffnungskräften an peelbaren Verpackungen

DIN EN ISO 11607-2 Verpackungen für in der Endverpackung zu sterilisierende Medizinprodukte – Teil 2: Validierungsanforderungen an Prozesse der Formgebung, Siegelung und des Zusammenstellens

DIN EN 868 Teil 5 Verpackungen für in der Endverpackung zu sterilisierende Medizinprodukte

ASTM F 88 Standard Prüfmethode zur Bestimmung der Siegelnahtfestigkeit flexibler Barriere-Materialien

Gerne übernehmen wir für Sie in unserem Prüflabor für flexible Verpackungen die Meßaufgaben für die Validierung von Verpackungsprozessen, Entwicklung neuer Produkte oder bei Reklamationen und Schadensfällen. Folien– und Verpackungsprüfung ist unser unser Spezielgebiet.

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.

Kontakt

Telefon: 06071 393830
Telefax: 06071 393831

info@arm-alysis.de

Bürozeiten

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 18:00 Uhr