RPET bzw. rPET – Was versteht man darunter?! – Recyceltes PET

Ein unter der Bezeichnung RPET bzw. rPET vertriebener Kunststoff wird aus eingesammelten gebrauchten PET-Flaschen hergestellt (recyceltes PET). Die leeren Flaschen werden erfasst, gereinigt und zerkleinert. Anschließend wird das Material geschmolzen und zu einem Bestandteil der fertigen Folie verarbeitet, die u.a. zur Herstellung von Verpackungen verwendet wird.

Die neue Methode ist außerdem deswegen besonders energiesparend, weil wesentlich weniger Öl zu Polymeren verarbeitet werden muss. Einen direkten Kontakt zwischen den Lebensmitteln in der Kunststoffverpackung und dem Recyclingmaterial besteht in der Regel nicht. RPET wird vornehmlich in der Hauptschicht verwendet, die die mittlere Schicht der Verpackung  bzw. Folie bildet, während die beiden Aussenschichten gegenüber den Lebensmitteln eine Barriere bildet.

Lt neueren Entwicklung ist eine Folie aus 100% RPET bzw. RPET ebenfalls möglich. Die Lebensmittelsicherheit entspricht lt Angaben den derzeit gültigen Richtlinien und muß natürlich von den Herstellern bestätigt werden. Gemäß Herstellerangaben verfügt beispielsweise Kobusch UK über derartige Produktionsmöglichkeiten.

Ob diese Folien bzw. darauf hergestellte Verpackungen sich letztendlich “gleich” oder anders “verhalten”, können nur Labor- und Praxistests zeigen. Für eventuelle Laborprüfungen können Sie uns gerne ansprechen.

Tags:, , , , , ,

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.

Kontakt

Telefon: 06071 393830
Telefax: 06071 393831

info@arm-alysis.de

Bürozeiten

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 18:00 Uhr