Wissen kompakt: Glasklare Verpackungskünstler – Cycloolefin-Copolymere (COC) mit Barriereeigenschaften

Norbornen, ein zyklisches Olefin, sorgt als Comonomer neben Ethylen dafür, daß COC im Gegensatz zu den Polyolefinen (PE, PP) sehr steif und hart ist. In Kombination mit der hohen Transparenz hat COC eine Anmutung wie Glas.

Die Werkstoffklasse der Cycloolefin-Copolymere kurz COC genannt zeichnet sich allgemein z.B. durch folgende Eigenschaften aus:
– hohe Klarheit (Transparenz)
– Steifigkeit
– Festigkeit
– gute Wärmebeständigkeit
– Dimensionstabilität
– geringe Feuchtigkeitsaufnahme
– geringe Durchlässigkeit für Wasserdampf

Typische Anwendungen im Verpackungsbereich COC (auch in Kombination) sind Gläschen, Ampullen, Shrink Sleeves,Schrumpffolien, Blisterverpackungen, Pharmaverpackungen

Weitere Informationen können Sie z.B. von Ticona / Topas erhalten oder besuchen Sie z.B. unser Folienseminar

Neues aus unserem Blog

Kontakt

Telefon: 06071 393830
Telefax: 06071 393831

info@arm-alysis.de

Bürozeiten

Montag bis Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

 

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen.


© by arm-alysis – Alle Rechte vorbehalten. | powered by ONE AND O