DIN ISO 8296 – Kunststoffe – Folien und Bahnen – Bestimmung der Benetzbarkeit

Eine geeignete Vorbehandlung ist für die Bedruckung und Verklebung von Polyolefinfolien z.B. PE Folie, PP Folie eine grundlegende Eigenschaft. Je nach Vorbehandlungsintensität, Materialzusammenetzung, Lagerdauer der Materialien variiert die Benetzbarkeit der Folienoberfläche.

Eine zu geringe Vorbehandlung führt beispielsweise zu Problemen mit der Druckfarbenhaftung oder die Folien können nach der Kaschierung sehr leicht getrennt werden. Eine zu hohe Vorbehandlung kann beispielsweise zu Verblockungen in der Folienrolle führen

Mit Hilfe eines Tintentests läßt sich die Vorbehandlungsintensität bestimmen. Dieser ist in der aufgeführten ISO 8296 bzw. DIN ISO 8296 beschrieben. Selbstverständlich können auch wir in unserem Prüflabor die Vorbehandlungsintensität messen und bewerten.

Bei Fragen/Anwendungen sprechen Sie uns einfach an.

Neues aus unserem Blog

Kontakt

Telefon: 06071 393830
Telefax: 06071 393831

info@arm-alysis.de

Bürozeiten

Montag bis Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

 

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen.


© by arm-alysis – Alle Rechte vorbehalten. | powered by ONE AND O