ISO 8295 – Reibverhalten von Kunststofffolien flexiblen Verpackungen richtig messen

ISO 8295 Reibungskoeffizient

Das Reibungsverhalten stellt bei der Verarbeitung von Folien einen entscheidenden Parameter dar.

Beim Transport, Formen von Folienbahnen, Verpacken von Lebensmitteln hat dieser unter anderem Einfluß auf die Höhe der Abzugskraft und die Bahnführung in Verpackungsmaschinen. In der Prüfnorm ISO 8295 Kunststoffe – Folien und Bahnen – Bestimmung der Reibungskoeffizienten sind die Voraussetzungen und Parameter der Prüfanordnug  exakt beschrieben. Dennoch findet man in der Praxis immer wieder Unterschiede in den Meßergebnissen.

Gründe hierfür können sein z.B. : unterschiedliche Verbindungen mit der Kraftmessdose, nicht sichtbare Kontamination der Folienoberfläche, unterschiedliche Konditionierungszeiten bis zur Prüfung.

Aufgrund unserer jahrelangen Praxiserfahrung können wir in unserem Prüflabor nicht nur “exakt messen” sondern auch die Meßwerte bewerten und Sie bei einer Festlegung für Verpackungsspezifikationen beraten. Warum eine Folienoberfläche einmal “eher glatt” und einmal “eher stumpf” ausfallen kann, erläutern wir Ihnen gerne in unserem Seminaren  / Workshops für Kunststoff-Verpackungsfolien.

 

DIN EN ISO 527 – Zugversuch an Kunststofffolien

ISO 527 Zugversuch

Die Zugprüfung nach DIN EN ISO 527 in der aktuellen Version aus 2012 beschreibt die grundlegende mechanische Prüfung zur Bestimmung von Festigkeitswerten. Für die “Folienwelt” sind die Teile 1 und 3 relevant.

Die DIN EN ISO 527-3 ist ein internationaler Standard, der häufig zur Bestimmung der Zug­eigenschaften von Kunststofffolien in Längs und Querrichtung  zur Folienherstellung eingesetzt wird. Die Kunststoff­probe hat dabei eine Dicke von weniger als 1 mm. Zu den dabei bestimmten Eigenschaften gehören z.B. Zugfestigkeit, Streckgrenze, Streckdehnung, Bruchdehnung und der Elastizitätsmodul. Weil diese Proben sehr flexibel und empfind­lich sind, ist besonderes Augenmerk auf die Probenvorbereitung und das Einspannen der Prüfstreifen  zu legen.

Gerne können wir für Ihre Produkte diese mechanischen Kennwerte bestimmen.

DIN ISO 8296 – Kunststoffe – Folien und Bahnen – Bestimmung der Benetzbarkeit

Eine geeignete Vorbehandlung ist für die Bedruckung und Verklebung von Polyolefinfolien z.B. PE Folie, PP Folie eine grundlegende Eigenschaft. Je nach Vorbehandlungsintensität, Materialzusammenetzung, Lagerdauer der Materialien variiert die Benetzbarkeit der Folienoberfläche.

Eine zu geringe Vorbehandlung führt beispielsweise zu Problemen mit der Druckfarbenhaftung oder die Folien können nach der Kaschierung sehr leicht getrennt werden. Eine zu hohe Vorbehandlung kann beispielsweise zu Verblockungen in der Folienrolle führen

Mit Hilfe eines Tintentests läßt sich die Vorbehandlungsintensität bestimmen. Dieser ist in der aufgeführten ISO 8296 bzw. DIN ISO 8296 beschrieben. Selbstverständlich können auch wir in unserem Prüflabor die Vorbehandlungsintensität messen und bewerten.

Bei Fragen/Anwendungen sprechen Sie uns einfach an.

Bestimmung der Kristallisationskinetik nach DIN EN ISO 11357-7 – Dynamische Differenzkalorimetrie DSC

Dynamische Differenzkalorimetrie DSC

Das Kristallisationsverhalten von teilkristallinen Kunststoffen ist für viele Anwendungsbereiche (z.B. Folienextrusion, Abkühlverhalten nach Heißsiegelung) eine wichtige Größe.  Die eingesetzten Werkstoffe und zusätzlicher Additive beeinflussen maßgeblich das Verhalten und mit Hilfe der Dynamischen Differenzkalorimetrie DSC kann ein unterschiedliches Verhalten im Labor charakterisiert werden.

In der aufgeführten Prüfnorm sind zwei grundsätzliche Verfahren beschrieben:
Isotherme Dynamische Differenzkalorimetrie und
Nicht isotherme Dynamische Differenzkalorimetrie

Wie häufig in der Praxis sind aber die geeigneten Parameter in Normen und Standards nur “sehr grob” beschrieben und daher ist eine auf Erfahrung und Materialkenntnissen basierte Umsetzung unerlässlich. Wir verfügen über langjährige spezifische Erfahrung in der thermischen Analyse in unserem Prüflabor und können Sie praxisgerecht bei Ihren Anforderungen unterstützen.

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.

Kontakt

Telefon: 06071 393830
Telefax: 06071 393831

info@arm-alysis.de

Bürozeiten

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 18:00 Uhr