Schichtdickenmessung Mehrschichtfolie , Coexfolie

Mikrotomschnitt-Coex-Folie

Die Bestimmung der Einzelschichten bei Verbundfolien, coextrudierten Folien und allgemein Mehrschichtfolien ist eine wesentliche Aufgabe im Rahmen der Qualitätssicherung und auch bei Reklamationen, Schadensfällen.

Typische Fragestellungen sind:
Gibt es Unterschiede in der Barriereschicht?
Welche Schichtdicke weist die eigentliche Siegelschicht auf?
War die Dicke der Haftvermittler bzw. Klebstoffschicht ausreichend?

Die lichtmikroskopische Untersuchung in Kombination mit Mikrotomschnitt ist die Methode der Wahl um auch zwischen kleinen Bereichen noch Unterschiede feststellen zu können. Allgemein wird die Auflösung mit einem Mikrometer angegeben, aber mit geschickter Kombination und Präparation sind auch Unterschiede z.B. zwischen 1,2µm und 1,7µm eindeutig darstellbar.

Die Mikroskopie ist eine der wesentlichen Methoden, die wir im Alltag der Prüfpraxis für Kunststoffverpackungen, Kunststofffolien und insbesondere Mehrschichtfolien einsetzen. Gerne führen wir auch entsprechende Untersuchungen für Sie durch.

Mikroskopie Verpackung / Folienverpackung / Kunststoffverpackung

Mikroskopie Verpackung

Lichtmikroskopische Untersuchungen an Kunststofffolien, Mehrschichtfolien, Verbundfolien und Verpackungen, Lebensmittelverpackungen können viele Anwendungsfälle abdecken. Häufig wird die Präparation in Kombination mit einem Mikrotomschnitt durchgeführt.

Nachfolgend haben wir einige Musterbeispiel aus unserem Prüflabor für Kunststofffolien, Folienverpackungen und Kunststoffverpackungen aufgeführt.

Mikrotomschnitt-Coex-Folie

Mikrotomschnitt-Coex-Folie

 

Schichtanalyse von Folien und Vermessung von Einzelschichten (z.B. Druckträgerfolien, Siegelschichten, Coexfolien, Klebstoffschichten, Lacke, Druckfarbenaufbau).

 

 

 

 

 

Undichte Siegelnaht

Undichte Siegelnaht

 

Beurteilung von Siegelnähten und Verschweißungen. Ursachenanalyse bei undichten Packungen.

 

 

 

 

Mikroskopie Stanzung / Laserperforation

Mikroskopie Stanzung / Laserperforation

 

Vermessung und Beurteilung von Stanzungen und Gravuren z.B. als Öffnungshilfe bei Verpackungen

 

 

 

 

 

 

Folienstippe

Folienstippe

 

Untersuchung und Ursachenfindung von Fremdkörpern und Stippen in Folien

 

 

 

 

 

Gerne untersuchen wir auch Ihren Anwendungsfall und senden Sie uns einfach eine unverbindliche Prüfanfrage

 

Stippen in Folien Kunststofffolien analysieren

Stippe Folie Kunststoffolie

Stippen in Folien Kunststoffolien können unterschiedliche Ursachen haben.

z.B. Fremdkörper, Fremdkunststoffe, Inhomogenitäten der Kunststoffmischung, Agglomeratbildung von Füllstoffen, Vernetzung von Polymeren, Abbau von Kunststoffen.

Je nach Größe und Ausprägung einer Stippe kann dies lediglich eine “optische Beeinträchtigung” der Folien darstellen oder aber es können bestimmte Funktionen z.B. Durchlässigkeit, Barriereeigenschaften, Festigkeiten negativ beeinflußt werden. Dies kann soweit gehen, daß die Folie für einen Einsatzbereich nicht mehr geeignet ist.

Umso wichtiger ist es die Ursache für die Stippenbildung z.B. in PE Folien oder PP Folien zu bestimmen. Für die Untersuchung setzen wir moderne Methoden der Mikroskopie, Thermischen Analyse Dynamische Differenzkalorimetrie DSC, Thermogravimetrie (TGA) und FTIR-Spektroskopie ein.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Ursachenfindung.

Undichte Siegelnaht prüfen

Dichtigkeit Siegelnaht

Die Dichtigkeit einer Siegelnaht ist eine grundlegende Materialeigenschaft von fertigen Kunststoffverpackungen und Folienverpackungen.

Am Mark existieren zahlreiche online bzw. offline Methoden, um die Dichtigkeit produktionsbegleitend zu prüfen und zu bewerten. Aber was macht man, wenn man eine Undichtigkeit feststellt?!

Zur Klärung der Ursache (z.B. Produkteinschlüsse, nicht geeignete Siegelbedingungen oder Folienfehler) ist die mikroskopische Prüfung ein wertvolles Hilfsmittel oder wie wir zu sagen pflegen: “Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte”.

Als Probenpräperation wird ein Mikrotomschnitt in dem “betroffenen” Bereich durchgeführt und anschließend erfolgt die mikroskopische Prüfung. In dem Artikel beigefügten Bild erkennen Sie beispielsweise einen kleinen nicht gesiegelten Bereich innerhalb einer Siegelnaht, der in einem konkreten Fall für eine Undichtigkeit verantwortlich war. Durch Veränderung der Siegelwerkzeuge wurde das Problem behoben.

Gerne unterstützen wir Sie mit unserem Prüfservice für Kunststoffolien und Kunststoffverpackungen.

 

 

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.

Kontakt

Telefon: 06071 393830
Telefax: 06071 393831

info@arm-alysis.de

Bürozeiten

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 18:00 Uhr