Thermogravimetrie von Polyvinylchlorid PVC – Thermische Zersetzung unter Stickstoff-bzw. Luft-Atmosphäre – Anwendung Thermische Analyse

Thermogravimetrie PVC

Der Abbau von PVC unter Stickstoff erfolgt im wesentlichen in zwei Stufen (siehe Abbildung Thermogravimetrie PVC):
1. Dehydrochlorierung (HCL-Abspaltung) und Verlust durch gebildete aromatische Kohlenwasserstoff
2. Bildung von chlorierten Aromaten

Der Abbau von nachchloriertem PVC erfolgt dagegen einstufig und schon bereits im Verlaufe der Dehydrochlorierung erfolgt die Bildung und Abspaltung chlorierter Kohlenwasserstoffe.
Die Zersetzung von PVC und CPVC unter der gewählten Stickstoffatmosphäre unterschieden sich auch hinsichtlich des Rückstandes. Bei 600°C verbleibt bei CPVC ein deutlich höherer Rest. Findet dagegen die Zersetzung in sauerstoffhaltiger Atmosphäre (Luft) statt, kann oberhalb 400°C der oxidative Abbau des Kohlenstoffs erfolgen und es verbleibt kein Rückstand.

Die Untersuchung der thermischen Zersetzung von verschiedenen PVC Varianten ist in der beschriebenen Weise mittels Thermogravimetrie mit relativ geringem Kostenaufwand machbar. Unser Prüflabor für Kunststoffe und Kunststoffverpackungen verfügt über passende Geräte und Fachwissen für Ihre Anwendungen.

Wissen kompakt: Glasklare Verpackungskünstler – Cycloolefin-Copolymere (COC) mit Barriereeigenschaften

Norbornen, ein zyklisches Olefin, sorgt als Comonomer neben Ethylen dafür, daß COC im Gegensatz zu den Polyolefinen (PE, PP) sehr steif und hart ist. In Kombination mit der hohen Transparenz hat COC eine Anmutung wie Glas.

Die Werkstoffklasse der Cycloolefin-Copolymere kurz COC genannt zeichnet sich allgemein z.B. durch folgende Eigenschaften aus:
– hohe Klarheit (Transparenz)
– Steifigkeit
– Festigkeit
– gute Wärmebeständigkeit
– Dimensionstabilität
– geringe Feuchtigkeitsaufnahme
– geringe Durchlässigkeit für Wasserdampf

Typische Anwendungen im Verpackungsbereich COC (auch in Kombination) sind Gläschen, Ampullen, Shrink Sleeves,Schrumpffolien, Blisterverpackungen, Pharmaverpackungen

Weitere Informationen können Sie z.B. von Ticona / Topas erhalten oder besuchen Sie z.B. unser Folienseminar

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.

Kontakt

Telefon: 06071 393830
Telefax: 06071 393831

info@arm-alysis.de

Bürozeiten

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 18:00 Uhr