Rollneigung – DIN 55403 Verpackungsprüfung – Prüfverfahren für Verpackungsfolien – Bestimmung der Rollneigung – Entwurf

Die Bestimmung der Rollneigung (manche bezeichnen dies auch als Planlage) ist für viele Abpackprozesse ein wichtiges Qualitätskriterium für Folien, Verbundfolien und ist daher auch in vielen Verpackungsspezifikationen enthalten.

Nun ist endlich eine Norm bzw. ein Normentwurf  für die Messung erschienen.

Die DIN 55403 (Entwurf) Stand Juni 2013 beschreibt drei Verfahren für die Bestimmung der Rollneigung.
1) Kreuzschnittverfahren
2) Rundprobenverfahren
3) Planlagetemperatur

Wir bevorzugen das Rundprobenverfahren, das auch die meisten Veredlungsfirmen für ihre produktionsbegleitenden Prüfungen oder Warenausgangsprüfung verwenden.

Leider ist in dem Normentwurf noch ein “grober Fehler” enthalten, da nur in Schiedsfällen darauf hingewiesen wird, daß die Messung bei 23°C zu erfolgen hat.

Da die Temperatur sehr wichtig für das Ergebnis der Rollneigung ist, sollte dies , wenn es nicht durch den Anwendungsfall anders vorgesehen ist,  generell bei 23°C gemessen und dokumentiert werden. Nur so sind verläßliche Vergleichsmessungen möglich.

Selbstverständlich führen wir die Prüfung auch in unserem Prüflabor durch und können Sie auch durch unsere Praxiserfahrung in der Vermeidung und Korrektur von Rollneigungsverhalten beraten.

Mikrotomschnitt Schichtdickenverteilung an Mehrschichtfolien / Verbundfolien

Mit Hilfe von mikroskopischen Untersuchungen kann die Dicke von Einzelschichten bei Mehrschichtfolien, Coexfolien und Verbundfolien bestimmt werden.  Auch Lack- Klebstoffdicken lassen sich auf diesem Wege sehr exakt bestimmen.

Dies nutzen wir z.B. für Verpackungsanalysen, bei Reklamationen oder zur Überprüfung von Spezifikationen. Teilen Sie uns einfach Ihren Anwendungsfall mit und wir unterstützen Sie gerne.

Siegelkurve / Siegelverhalten von Folien / Verpackungen

Häufig bekommen wir von Anwendern die Information: “Die Folie siegelt anders!”

Für die Überprüfung im Labor ist die Erstellung einer Siegelkurve ein geeignetes Mittel, um unterschiedliches Siegelverhalten darzustellen. Voraussetzung ist dabei, daß die geeigneten Parameter festgelegt und die kritischen Parameter variert werden.

In der beigefügten Abbildung zeigen zwei “Musterrollen” eine deutlich niedrigere Siegelnahtfestigkeit als die übrigen Rollen im Temperaturbereich von 160°C bid 180°C. Es war daher nicht verwunderlich, daß Verpackungen aus diesen beiden Rollen eine nicht ausreichende Siegelnahtfestigkeit auf der Verpackungsanlage ergaben.

Falls Sie einmal einen ähnlichen Fall haben, sprechen Sie uns einfach und wir können Sie mit unseren Prüfmethoden und Analysen unterstützen. Verlieren Sie keine Zeit bei Unstimmigkeiten, sondern bauen Sie auf klare, nachvollziehbare und unabhängige Prüfungen von arm-alysis.

Korrektes Gleitverhalten – richtige Reibungseigenschaft – Verhältnis Gleitreibung / Haftreibung

Reibungsverhalten Kunststofffolie

Korrektes Gleitverhalten ist ein Grundvoraussetzung um eine einwandfreie Verarbeitung einer Folie, Kunststoffolie (Kunststofffolie) oder flexiblen Verpackung sicherzustellen. Nachfolgend ein paar Beispiele, wenn die Reibungseigenschaft nicht paßt.

Zu stumpfe Folie (klebrige Folie – hoher Reibwert / Reibungskoeffizient)
Faltenbildung beim Wickeln
Verblocken der Folie auf dder Formschulter oder an dem Füllrohr einer vertikalen Schlauchbeutelmaschine (VFFS)

Zu glatte Folie (niedriger Reibwert / Reibungskoeffizient)
Teleskopieren von Folienrollen
– Schwierigkeiten beim Transport ( Haftreibung – Verutschen von gestapelten Packungen / Säcken)
– Probleme beim Stapeln ( z.B. Packungen im Supermarkt)

Wir unterstützen Sie gerne bei der Prüfung, Analyse und Optimierung der Reibungseigenschaften.

Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.

Kontakt

Telefon: 06071 393830
Telefax: 06071 393831

info@arm-alysis.de

Bürozeiten

Montag bis Freitag
von 08:00 bis 18:00 Uhr